www.helm-racing.at

Endstand

In der kleinen Rennklasse konnte ich trotzdem den 6.Platz und in der Staatsmeisterschaft Gesamtplatz 17 erreichen.

 

5. Lauf am Wachauring

Am Samstag lief soweit alles perfekt , nur meine verdauung nicht . Nach dem 4. Training mußte ich mit verdacht auf Lebensmittelvergiftung ins Landesklinikum Melk . Dort bekam ich ein Zimmer mit blick auf den Wachauring , somit konnte ich von der ferne zusehen (konnte nichts sehen und nichts hören da die Lärmschutzwände im weg waren). Mein Papa , der Fuzzy , nahm in vertretung den Mazda-Trophy-Preis entgegen und berichtete mir von der überwältigenden Kulisse die sich ihm bot . Also dann blicken wir Richtung 2014 denn da wirds ein paar überraschungen geben (mehr verrat ich nicht) hahaha ... !!

 

Bergbeschleunigungsrennen in Zeillern

Bei angenehmen 32°C haben sich 200 Starter und gut 3000 Zuseher in Zeillern getroffen um den schönen Sonntag miteinander zu verbringen . Mit meinem E21 konnte ich meine Persönliche Bestmarke auf der 1/4Mile um gut 2 sekunden auf 16.58 sek. verbessern, das ergab den 10 Platz von 17 in meiner Klasse, Platz 61 von 104 in der Gesamtwertung der Autos und den 139 Gesamtrang von dem 200 Mann/Frau starken Starterfeld.

 

4.Lauf in Teesdorf

Bei teilweise hochsommerlichen Temperaturen kämpfte an diesem Wochenende das gesamte Starterfeld mit der sehr engen und winkeligen Strecke, der häufig wechselnde Belag und die praktisch nicht vorhandenen Auslaufzonen verlangten den Fahrern alles ab. Wir konnten meinen E21  mit nur relativ geringfügigen Blessuren wieder nach Hause bringen, für viele andere liefen diese 2 Tage leider nicht so glimpflich ab.

Nach dem 1. Trainingslauf am Samstag war die Euphorie unterm Hund, es gab viel zu diskutieren, wie welche Kurve zu fahren sei und die zurückkommenden Fahrzeuge mit jede Menge Gestrüpp und herunterhängenden Fahrzeugteilen im Schlepptau ließen die Stimmung auch nicht grade steigen. Im Laufe des Tages wurden die Trainingsrunden aber immer besser, zusätzlich wurde von Seiten der Rennleitung auch die Strecke noch etwas optimiert, was im Sinne der Sicherheit von Fahrern und Zuschauern auch absolut notwendig war. Am Tag der Wertungsläufe war somit das Ziel, so viele Punkte zu sammeln wie möglich und trotzdem das Auto heil zu lassen – Ziel erreicht!

Insgesamt waren 61 Fahrer genannt. Ich konnte trotz allem den 14. Gesamtplatz und 5.Platz in der kleinen Rennklasse nach Hause Driften.

p.s. das neue Diff ist ein Traum

 

 

3.Lauf in Lebring

Auf die Steiermark ist verlass , wettertechnisch ... bei 35° verbrachten wir unser Rennwochenende in Lebring. Am Trainingstag bauten wir zu Mittag noch schnell ein anderes Diff ein , dann passte mir auch die Übersetzung und ich hatte richtig Spaß. den 1.Wertungslauf hab ich verschissen ... meine Sperre wollte den Rädern nicht so richtig Herr werden ... beim 2. und 3.Wertungslauf konnte ich als "einer von vier Fahrern" die maximale Punkteanzahl erdriften und sicherte mir so den 14. Gesamtrang und wurde 5. in meiner Klasse ! p.s.: Für Teesdorf wird ein Pool angeschafft um für abkühlung zu sorgen

 

2.Lauf in Mail/Mölbling

Ein Pechschwarzes Wochenende ! Nach einem Reifenschaden beim Bus auf der A1 bei Linz konnten wir dank Ersatzreifens weiterreisen . Am Trainingstag lief eigentlich alles wie am schnürchen bis sich Hinterachsgeräusche bemerkbar machten , bei der Aufwärmrunde zum 1.Wertungslauf verabschiedeten sich die Ausgleichskegelräder im inneren des Differentials mit einem lauten Knall . Trotz reparaturversuchen mit meinen Team-Kollegen konnten wir leider nur mehr feststellen das es an der Rennstrecke irrreparabel ist . DANKE an Patrick Pernull für 2 Reifen fürn Bus ! DANKE an Robert Breithuber für einen Sperreinsatz ! DANKE an Toni, Andi, Papa, Christoph, Kathi, Didi, Michael Alfons, Thomas Genannt Blaß Leichtfried fürs helfen ! 

 

1.ROC-Slalom am Wachauring

Perfektes Wetter , nette Leute , tolle Fans , gelungene Veranstaltung ... was will man mehr ! Beim ersten Race-of-Champions-Slalom starteten wir am Samstag ins Training mit dem Vorsatz " nix kaputt machen" , ich hab mich daran gehalten . Nach den 6 Trainings am Samstag gings am Sonntag mit 4 Wertungsläufen um die berühmte "Wurst" . Mit Platz 44 Gesamt bei 84 Startern bin ich , nein sind wir höchst zufrieden .

 

1.Lauf in Saalfelden

Bei kühlen Temperaturen und ein wenig Wind ging der 1.Lauf über die Bühne. Mit meinem "alten" Rennwagen, der E21 wird heuer 30, bestreite ich dieses Jahr die Driftchallenge. Und er geht GUT!! Also noch ist nichts von Altersschwäche zu merken ;) Nach einem fast perfekten 1.Durchgang mit 17 Punkten hatten wir einen 2.Durchgang mit 15 Punkten um im 3.Durchgang richtig Gas zu geben und wieder 17 Punkte zu erdriften.

Der Lohn dafür: Gesamt Pl.10          Klasse R1 Pl.2